VA: Marketing bei Neugründung eines Kursstandortes

Zweck
Mit dieser Verfahrensanweisung soll sichergestellt werden, dass Notfall-ABC an neuen Standorten schnell bekannt wird und dass effektive und effiziente Marketing- und Vertriebsmaßnahmen am neuen Kursort durchgeführt werden.

Verfahrensverantwortliche
Andrea Störzer

Durchführung

Wird ein neuer Standort geplant, werden folgende Schritte durchgeführt:

1. Marktanalyse
2. Anschreiben
3. Telefon-Akquise

4. Weiterführendes Gespräch
5. Einmalige oder regelmäßige Zusendung von Werbeflyern

1. Marktanalyse
Im ersten Schritt wird mit dem Referenten am neuen Standort abgesprochen, in welchem Radius er aktiv sein möchte. Anschließend werden vom Referenten Empfehlungen über mögliche Kursorte am neuen Standort eingeholt.
Im nächsten Schritt erfolgt eine gründliche Marktanalyse. Hierbei werden sämtliche für uns interessanten Orte im Einzugsgebiet erfasst und mit allen relevanten Daten aufgelistet. Interessante Orte sind für uns:

– Hebammenpraxen und Geburtshäuser
Als Kursort und/oder zum Auslegen von Flyern und/oder mit der Bitte um Verweis auf deren Internetseite auf unsere Kurse.
(Keine Orte, an denen laut Homepage bereits Kindernotfallkurse angeboten werden.)

– Kinderkliniken
Als Kursort und/oder zum Auslegen von Flyern und/oder mit der Bitte um Verweis auf deren Internetseite auf unsere Kurse.
(Keine Orte, an denen laut Homepage bereits Kindernotfallkurse angeboten werden.)

– Spezielle Kursorte Elternschule / Kursanbieter u.ä.
Als Kursort und/oder zum Auslegen von Flyern und/oder mit der Bitte um Verweis auf deren Internetseite auf unsere Kurse.
(Keine Orte, an denen laut Homepage bereits Kindernotfallkurse angeboten werden.)

– Kinderarztpraxen
Zum Auslegen von Flyern und/oder mit der Bitte um Verweis auf deren Internetseite auf unsere Kurse.

– Kindergärten und Kindertagesstätten
Zum Auslegen von Flyern

2. Anschreiben
Im nächsten Schritt werden die ermittelten Orte mit einem Standardschreiben angeschrieben. Wir haben für alle fünf Zielgruppen jeweils eigene Anschreiben. Außerdem wird einer unserer Flyer beigelegt. Die Anschreiben werden, wann immer möglich, an eine Person adressiert und nicht nur an ein Unternehmen. 
Sobald die Anschreiben versendet sind, erhält das Akquise Büro Castaldo die Liste der einzelnen Orte per E-Mail.

2. Telefon-Akquise
Im nächsten Schritt werden die ermittelten Orte mit einem Standardschreiben angeschrieben. Wir haben für alle fünf Zielgruppen jeweils eigene Anschreiben. Außerdem wird einer unserer Flyer beigelegt. Die Anschreiben werden, wann immer möglich, an eine Person adressiert und nicht nur an ein Unternehmen. 
Sobald die Anschreiben versendet sind, erhält das Akquise Büro Castaldo die Liste der einzelnen Orte per E-Mail.

Aufzeichnung

  • Mitgeltende Unterlagen