rauchmelder_sicherheit_rauchwarnmelder_feuermelder

Echte Lebensretter

Inzwischen sind sie bereits in vielen Ländern Pflicht und das ist auch gut so: Die Rede ist von Rauchmeldern. Während so manche noch darüber streiten, wer die Anschaffungskosten in Mietwohnungen tragen muss, haben andere das Potenzial dieses kleinen und – nebenbei bemerkt – auch wirklich günstigen Lebensretter erkannt und diesen bereits in der Wohnung montiert.

In Deutschland sterben leider ca. 400 Menschen im Jahr an der Folge von Wohnungsbränden. Das größte Problem hierbei ist nicht, wie vielfach angenommen, das Feuer, sondern der dabei entstehende Rauch – vor allem dann, wenn der Brand in der Nacht entsteht.

Ein Rauchwarnmelder regiert sehr schnell auf entstehenden Rauch und warnt Sie zuverlässig durch einen lauten und penetranten Alarmton. So kannst du gemeinsam mit deinen Kindern die Wohnung verlassen, bevor alles verraucht ist. Und dafür bleibt nicht viel Zeit: Selbst mit einem Rauchmelder bleiben, wenn das Gerät Alarm schlägt, in der Regel nur 120 Sekunden, um sich und andere in Sicherheit zu bringen.

Die Rauchmelderpflicht in Deutschland sieht vor, dass in Schlafräumen und Kinderzimmern ein Rauchmelder installiert ist. Außerdem müssen in Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen, ebenfalls mindestens ein Rauchwarnmelder installiert werden.

fluchtwege_rauchmelder_brand_feuer_rauch_kinderzimmer

Regelmäßige Kontrolle

Wenn du bereits einen solchen Lebensretter in deinem Haus installiert hast, solltest du in regelmäßigen Abständen kontrollieren, ob dieser noch funktionsfähig ist.

Hierbei solltest du folgende Punkte beachten:

  • Überprüfe, ob das Gerät sichtbar beschädigt bzw. funktionsunfähig ist.
  • Schaue, ob das Gerät über akustische oder andere Signale anzeigt, dass die Batteriespannung unzureichend ist.

  • Achte zudem darauf, dass die Raucheintrittsöffnungen frei sind. Also, dass keine Abdeckungen, Klebeband, Staub oder Flusen die Öffnungen blockieren.

  • Löse über den Testknopf das Alarmsignal aus und achte darauf, dass dieses deutlich und in der erforderlichen Lautstärke hörbar ist.

  • Überprüfe zu guter Letzt, ob die Umgebung ungefähr einen halben Meter um den Rauchwarnmelder herum frei von Hindernissen ist. Zum Beispiel Einrichtungsgegenstände oder Vorhänge könnten das Eindringen von Brandrauch in den Rauchwarnmelder behindern.